Wir haben uns sehr gefreut, dass trotz der Ferienzeit genügend Helfer gekommen sind, so dass wir in drei Gruppen arbeiten konnten. Entlang der alten B2 und an der Straße Richtung Biberbach waren wir unterwegs. Es zeigte sich, dass heuer besonders viel Müll verteilt war – sicher auch wegen der Stürme. Trotzdem muss man sich schon sehr wundern, wie achtlos viele Leute ihren Wohlstandsmüll in der Landschaft entsorgen. Gerade in der heutigen Zeit macht einen das wirklich sprachlos. Aber bei idealem Wetter machte die Aktion auch Spaß und wir hatten am Ende alle das Gefühl, einen kleinen Beitrag für eine saubere Umgebung geleistet zu haben. Herzlichen Dank nochmal an alle!

Marktgemeinderat, 1. Vorsitzender FLW