Autor: Stefan Müller (Seite 1 von 15)

Marktgemeinderat, 1. Vorsitzender FLW

Bebauungsplan SO-Gebiet nördlicher Lohwald: kurz und verständlich

Auf der Internetseite des Marktes Meitingen finden Sie seit heute 15 kurze Videos zu den verschiedenen Themenbereichen zum Bebauungsplan SO-Gebiet nördlicher Lohwald. Sie bieten einen guten Überblick in kurzer Zeit.

https://www.meitingen.de/bebauungsplan-flaechennutzungsplan-lohwald

Für alle, die sich für die Details interessieren, befindet sich dort auch ein Link auf den Entwurf des Bebauungsplanes sowie verschiedene Berichte und Gutachten.

Container im Anflug

Kurz vor Ostern wurden die Container für die provisorischen Krippenräume angeliefert. Der Spatenstich am Haus der Kinder nördlich des Freibads hat bereits stattgefunden – 2022 ist die Eröffnung geplant. Bis dahin wird die Übergangslösung in der Herbertshofer Mühlstraße neuen Krippen-Gruppen Platz bieten.

Weihnachten 2020

Wer hätte noch vor einem Jahr darüber nachgedacht, ob wir 2020 Weihnachten so ganz anders als gewohnt feiern?

Die Entscheidung, in welchem Rahmen und mit wem wir das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel begehen, ist uns heuer größtenteils abgenommen. Für manche ein willkommener Anlass, einmal tatsächlich Ruhe zu haben, für viele sicher verbunden mit Ängsten und Sorgen.

Danken wir jenen, die in den letzten Monaten noch mehr als sonst für uns geleistet haben. Vor allem im medizinischen Bereich und in allen anderen Bereichen, wo der Mensch im Mittelpunkt steht und deshalb das Miteinander, die Zusammenarbeit, die Begegnungen und auch die Hilfestellungen besonders erschwert waren und es immer noch sind. Dies gilt besonders für alle, die wegen der fehlenden Planbarkeit und den laufenden Änderungen der Vorgaben immer wieder neu organisieren mussten und trotzdem das Beste ermöglicht haben – z. B. in der Kinderbetreuung und in den Schulen, aber auch in unserern Vereinen.

Hoffen wir darauf, dass wir baldmöglichst zu einem normalen Leben zurückkehren können und unser Leben wieder frei gestalten können.

Machen wir aus der jetzigen Situation das Beste. Nutzen wir die verordneten Ruhetage um Kraft zu schöpfen für das nächste Jahr. Denken wir dabei auch an alle, die in diesen Tagen ein Bedürfnis nach Nähe haben und nehmen anderweitig Kontakt zu ihnen auf, falls ein persönliches Treffen nicht möglich ist. Z. B per Telefon oder auch per Video (bei Fragen dazu helfen wir gerne!).

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute füs neue Jahr!

Abfall kostet nicht nichts

Wer Abfall verursacht, muss diesen auch ordnungsgemäß entsorgen. Auch wenn’s Geld kostet. Bis auf wenige rücksichtslose Zeitgenossen sehen das zum Glück die meisten Leute so.

Wenn manches auf den ersten Blick nichts oder wenig kostet ist das aber oft nicht die ganze Wahrheit. So auch bei allem, was wir am Wertstoffhof abgeben. Hier decken die Einnahmen bei weitem nicht die Ausgaben, die die Marktgemeinde für die ordentliche Entsorgung selbst aufbringen muss. Alles, was hier nicht über Annahmegebühren bezahlt wird, wird logischerweise aus dem Gemeindehaushalt bestritten. Unter diesem Gesichtspunkt leuchtet es ein, dass hier die Gebühren angehoben werden bzw. beim Grünabfall neu eingeführt werden. Es bleibt trotzdem noch ein Zuschussbetrieb.

Weitere Informationen finden Sie hier: Markt-Meitingen Neuordnung der Abfall- und Gebührensatzung

Bahnhofsvorplatz Meitingen: Ergebnisse des Wettbewerbs

Am 8. Dezember tagte das Preisgericht zum „Freiraumplanerisch-städtebaulichen Realisierungswettbewerb mit Ideenteil“. Wie kann der Bahnhofsvorplatz als Tor zum Kernort Meitingen, ja auch als Visitenkarte unserer Marktgemeinde langfristig entwickelt werden?

An den Entwürfen ist leicht zu erkennen, dass auch Flächen, die nicht der Gemeinde zur Verfügung stehen, in die Überlegungen einbezogen wurden. Es wurde also den Gedanken freier Lauf gelassen – es kann nicht als konkrete Planung angesehen werden.

Details zur Aufgabenstellung und den Preisträgern sind hier zu finden: https://bahnhofsvorplatz.meitingen.de/

Stammtisch per Video

Der persönliche Austausch ist uns ein Herzensanliegen.

Leider konnten wir in den vergangenen Monaten unseren Stammtisch nicht wie gewohnt stattfinden lassen. Und so wie es momentan aussieht, wird das auch auf absehbare Zeit so bleiben.

Deshalb treffen wir uns bis auf weiteres per Video.

Sie benötigen dazu ein Smartphone, ein Tablet oder einen Computer mit Videokamera sowie Headset.

Nächster Termin ist Donnerstag, 26.11.2020. Bitte melden Sie sich bei , damit wir Ihnen rechtzeitig die technischen Hinweise und Zugangsdaten schicken können.

Nutzen Sie den neuen Weg, um mit den Marktgemeinderäten der FLW und dem FLW-Team in Kontakt zu treten, sich über aktuelle Themen zu informieren und sich einzubringen in aktuelle Themen und in die örtliche Entwicklung.

Mendelstraße wird saniert

Welche Straße soll als nächstes saniert werden? Bei dieser Entscheidung sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Der augenscheinliche Eindruck der Straßenoberfläche genügt hier jedenfalls nicht.

In der Herbertshofer Mendelstraße gab es in den letzten Jahren besonders viele Schäden bei der Wasserversorgung. Dies war ein maßgeblicher Punkt, der zur Auswahl dieser Straße geführt hat.

Deshalb werden nun von der Einmündung in die Mühlstraße ab gesehen ca. zwei Drittel der Straße saniert und dabei auch die Wasserleitungen erneuert. Ob auch Arbeiten am Abwasserkanal nötig sind, wird eine entsprechende Untersuchung ergeben.

Container für Krippengruppen zur Überbrückung

2021 starten die Bauarbeiten für das neue Gebäude nördlich unseres Freibads, in dem bis zu 7 Kindergarten- und Krippengruppen untergebracht werden. Allerdings brauchen wir schon früher zusätzliche Krippenplätze. Deshalb befasste sich der Marktgemeinderat damit, einen geeigneten Standort für eine vorübergehende Lösung mit Containern zu finden.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass die Standorte in der Meitinger Lichtenberger Straße und der Herbertshofer Mühlstraße am besten geeignet sind. In unserer Fraktion der Freien Wähler waren hier die Ansichten zunächst auch verschieden. Deshalb haben wir uns beide Standorte vor Ort angeschaut.

Dabei stellte sich dann schnell heraus, dass der Meitinger Standort weit besser geeignet ist. Einerseits bietet der vorhandene Parkplatz eine gute Basis zum Containeraufbau und bietet mehr als genug Platz zum Parken, eine Wiesenfläche mit natürlichem Schatten ist bereits vorhanden und die Fläche muss nicht angemietet werden. Gegen den Herbertshofer Standort sprach zusätzlich die ungünstige Verkehrssituation (Parkplatzsituation, unübersichtliche Straße, Schulbusstrecke).

Von Beginn an war klar, dass es um eine Übergangslösung geht, da ja das neue Haus schon in Planung ist. Also geht es um ein, zwei oder vielleicht drei Jahre, nicht um eine langfristige Festlegung. Somit war wichtig, den Standort anhand der kurzfristigen Vorteile auszuwählen.

Die Entscheidung im Marktgemeinderat fiel denkbar knapp für den Herbertshofer Standort am Pfarrheim aus. Es ist jetzt natürlich schade, dass wir dadurch die teurere Lösung bekommen ohne wirklichen Vorteil, aber immerhin sind die Auswirkungen ansonsten nur vorübergehend.

Fraktion der Freien Wähler schwitzt für Meitingen

Zu Beginn der Legislaturperiode nahmen sich bei schweißtreibenden Temperaturen die Marktgemeinderäte der FW-Meitingen, der FLW und der UWG Zeit, langfristige Ziele und Positionen in einer Klausurtagung zu bearbeiten. Mit dem früheren Marktgemeinderat Günter Mederle konnte ein kompetenter und erfahrener Kommunalpolitiker für die Moderation gewonnen werden.

Im neu renovierten Feuerwehrhaus in Langenreichen war ein idealer Ort gefunden, wo nach einer interessanten Führung, getagt werden konnte.

Intensiv diskutiert wurde die anstehende Gestaltung des Bahnhofsumfeldes in Meitingen. Ebenfalls widmete man sich dem Zukunftsthema demographischer Wandel, wie wird sich Meitingen mit seinen Ortsteilen dieser Veränderung stellen?

Bei der Betrachtung der modernen Mobilität mit seinen verschiedenen Antriebsformen, kam man zu der Überzeugung, dass Wasserstoff ein Energieträger der Zukunft ist und sich daraus die Forderung nach einer Wasserstofftankstelle im Mittelzentrum Meitingen ergibt.

Die FW-Marktgemeinderäte zogen ein positives Fazit: Wichtige Zukunftsthemen müssen für gute Ergebnisse mit ausreichend Zeit behandelt werden.

« Ältere Beiträge

© 2021 FLW

Theme von Anders NorénHoch ↑

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.