Monat: Dezember 2016

Kinder schmücken den Baum

Unter dem Titel „Kinder schmücken den Baum“ schreibt die Augsburger Allgemeine am 19.12.2016 zu den vjorweihnachtlichen Besuchen der Vorschulkinder in den Seniorenheimen.

Theatergruppe der Schützen will das Zwerchfell strapazieren

Unter dem Titel „Theatergruppe der Schützen will das Zwerchfell strapazieren“ schreibt die Augsburger Allgemeine am 15.12.2016 zum diesjährigen Theaterstück des Schützenvereins Lechtal Herbertshofen.

Straßenausbau: Was auf Anwohner zukommt

Unter dem Titel „Straßenausbau: Was auf Anwohner zukommt“ schreibt die Augsburger Allgemeine am 11.12.2016 über die Diskussion im Marktgemeinderat zu der Möglichkeit der wiederkehrenden Beiträge beim Straßenausbau.

FLWaktuell – Ausgabe 5 erschienen

Die neueste Ausgabe von FLWaktuell ist erschienen und wird wie gewohnt an alle Herbertshofener Haushalte verteilt.

Aktuelle Inhalte sind diesmal:

Das bisschen Haushalt …

Kurz vorgestellt: Stefan Müller

FLW unterstützen

Verkehrsberuhigung – aber wie? Sie sind gefragt!

Wir gratulieren …

Weihnachtszeit – Brandzeit!

Neue Duschen in der Turnhalle

Wir wünschen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest! (Bild: (c) Petra Bork / www. pixelio.de)

Bild: (c) Petra Bork / www. pixelio.de

 

Das bisschen Haushalt …

Zuletzt wurde im Meitinger Finanzausschuss über den Haushalt 2017 beraten. Aktuell betragen die Rücklagen unserer Marktgemeinde etwa 7,5 Millionen Euro. Dem gegenüber stehen Verbindlichkeiten von circa 6,8 Millionen Euro. Zu erwähnen ist hierbei, dass die Rücklagen vor allem durch den Zukauf von Grundstücken abgeschmolzen sind. Angesichts der aktuellen Zinssituation ist eine Wertanlage in Immobilien sicherlich nicht der verkehrteste Weg. Außerdem handelt es sich um eine Investition in die Zukunft, die sich spätestens bei der Ausweisung von neuen Baugrundstücken wieder bezahlt macht. Und so werden wir auch im kommenden Jahr über den Vermögenshaushalt verschiedene Projekte realisieren können. Für den gesamten Markt Meitingen stehen aus Sicht der FW-Fraktion dabei diese Themen im Vordergrund:

  • Fortführung der Bezuschussung unserer Feuerwehren bei notwendigen Beschaffungen und bedarfsgerechten baulichen Maßnahmen
  • Fortführung des laufenden Programms zur Spielplatzsanierung (hierbei sollte auch an Aufenthaltsgelegenheiten für begleitende Eltern gedacht werden)
  • Moderate Neugestaltung des Vorplatzes unserer Ballspielhalle
  • Erarbeitung eines gemeindeweiten Konzepts für Bushaltestellen unter Einbezug der bestehenden Fördermöglichkeiten
  • Erschließung des Baugebietes an der Donauwörther Straße (ehemals SGL)
  • Eintritt in den Planungsprozess zur Gestaltung des Areals auf der Schlosswiese
  • Weitere Sanierung und punktuelle Nachverdichtung des Straßenbeleuchtungsnetzes
  • Abschluss der Sanierung unserer Kläranlage
  • Weiterer Erwerb von Grundstücken zur Ausweisung neuer Baugebiete, um der Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum gerecht werden zu können.

Speziell für unseren Ortsteil Herbertshofen wollen wir als FLW mit unseren Marktgemeinderäten Ernst Dittrich und Hans Deisenhofer vor allem folgendes erreichen:

  • Punktuelle Absenkung von Gehsteigen im Sinne der Barrierefreiheit an stärker frequentierten Übergängen (bspw. zwischen Kirche und Einzelhandelsmarkt)
  • Bereitstellung weiterer überdachter Fahrradstellplätze an den Bahnhöfen
  • Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes zur gärtnerischen Gestaltung und optischen Aufwertung des Friedhofs in Herbertshofen
  • Austausch des maroden Pflasters an der Pestalozzistr. durch eine Teerdecke.
  • Naherholungsgebiet am Lech/-kanal: Installation einer Wassertret-(Kneipp-)Anlage beim sog. „Mädele-Lech“
  • Im Übrigen sollte im nächsten Jahr mit der Planung unserer Ortsdurchfahrt unter Einbezug der betroffenen Bürger begonnen werden.

Vermutlich wird nicht alles „auf einen Rutsch“ realisiert werden können, doch wir sind zuversichtlich, dass unsere Vorschläge Zug für Zug in die Umsetzung kommen.

Kurz vorgestellt: Stefan Müller

Funktion in der FLW
1. Vorsitzender

Familie
verheiratet, 3 Kinder

Beruf
Softwareentwickler

Hobbys
Musik

Das mag ich
Radurlaub, Schwaben, Irland, Kabarett

Fan von …
Stoppok, Kluftinger, Pelzig

Umfrage zur Verkehrsberuhigung

Verkehr und dessen störungsfreie und umweltfreundliche Gestaltung sowohl für Anwohner als auch für Auto- und Radfahrer und Fußgänger innerorts und in Wohngebieten ist für viele ein wichtiges Thema.

Die FLW führte in 2014 eine Bürgerbefragung durch: Die Punkte „Fuß- und Radwege“ und „Verkehrsberuhigung“ wurden am häufigsten genannt.

Eine Arbeitsgruppe der FLW befasst sich seit einigen Monaten mit der Verkehrsberuhigung in Herbertshofen. Wir wünschen uns mehr Sicherheit durch langsameres Fahren und weniger Lärm und Abgase. Dazu gehören sicher Tempolimits, wo nötig und sinnvoll, aber vor allem eine Verkehrslenkung und Gestaltung im Einklang mit den Wünschen der Anlieger.

Tempo-30-Zonen sind in vielen Wohngebieten selbstverständlich – nicht dagegen auf Hauptverkehrsstraßen. Wer das ändern wollte, musste etwa den Nachweis eines Unfallschwerpunkts erbringen. Künftig können Kommunen Tempolimits auf Hauptverkehrsstraßen einführen, falls Schulen, Kindergärten, Seniorenheim etc. in der Nähe sind. Im bayerischen Innenministerium wünscht man sich, dass vom neuen Gesetz „rege Gebrauch“ gemacht wird und dass die Kommunen überprüfen, ob sie Schulen oder andere Einrichtungen haben, wo sich Tempo-30 lohnen könnte.

Die FLW bittet Sie dabei um Mithilfe!

Wir wollen erfahren, wo Sie der „Schuh drückt“ auch wenn nicht alles machbar sein wird.

Lassen Sie uns wissen, wo Sie sich eine Tempo-30-Zone oder eine „Spielstraße“, einen sog. verkehrsberuhigten Bereich, in Herbertshofen wünschen. Das können einzelne Straßenzüge sein oder bestimmte Abschnitte oder auch zusammenhängende Wohngebiete.

Umfrage Verkehrsberuhigung
Wird gesendet

Wir gratulieren …

Marktgemeinderat und FLW-Vorstandsmitglied Johann Deisenhofer zu seinem 60. Geburtstag und Jürgen Kewitz, langjähriges FLW-Mitglied und Unterstützer zu seinem 50. Geburtstag!

Bereits im Juli feierte Johann Geißenberger, FLW-Gründungsmitglied, seinen 80. Geburtstag, sowie Anton Scharpf, langjähriges FLW-Mitglied und FLW-Vorstandsmitglied seinen 60. Geburtstag.

Wir wünschen allen nochmals viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit sowie viel Freude in unserer Gemeinschaft!

Weihnachtszeit – Brandzeit!

Wir erfreuen uns an den Lichtern und Düften der Advents- und Weihnachtszeit. Damit wir die vorweihnachtliche Zeit sicher verbringen können, rät die Feuerwehr, Kerzen, Duftkerzen, Räucherstäbchen und Ähnliches niemals unbeaufsichtigt zu lassen.

Rauchmelder gehören in alle Wohnräume, Rauchmelder retten Leben – warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können.

Bei allen Fragen hierzu wenden Sie sich an Ihre Freiwillige Feuerwehr Herbertshofen, 1. Kommandant Dominik Dirr.

Neue Duschen in der Turnhalle

Mancher wollte schon gar nicht mehr daran glauben. Aber nun wurde unser Anliegen doch endlich in Angriff genommen. Der Duschraum im Untergeschoß der Herbertshofer Turnhalle wurde vollständig saniert, ebenso der Umkleideraum davor. Wir freuen uns mit den Sportlern darüber!

© 2018 FLW

Theme von Anders NorénHoch ↑

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.